Fristlose für Geruchsbelästigung

On 19. März 2013, in News, by admin

Luftwäsche in kürzester Zeit wirksam

Das 2. Schlimmste, das einem passieren kann, ist unliebsamer Geruch in Wohnung, Büro, Lager, Wohnwagen…Gerade nach langen Wintermonaten, in denen Feuchtigkeit und wenig Lüften einen Geruch von Moder und Schimmel verbreiten, freuen wir uns auf die ersten Sonnenstrahlen und die Frische nach dem Frühjahrsputz. Das Schlimmste, das einem passieren kann, ist ein Brand mit beißendem Brandgeruch kurz vor einer Restaurant-Eröffnung. So geschehen im Restaurant Artner am Franziskaner Platz in Wien. Kurz vor der Wiedereröffnung brach im Zuge der Renovierungsarbeiten ein Brand aus. Über die Lüftungsanlage wurde der Rauch im ganzen Lokal verteilt. An die in Kürze geplante Eröffnung war nicht zu denken.

Mit Hilfe der Geruchsbekämpfung nach der Cleanworxx-Methode wurden die Räumlichkeiten und die Lüftungsanlage vernebelt und so die Luft „gewaschen“. Ein Aus-und Einräumen von Mobiliar war nicht erforderlich. Die Eröffnung konnte wie geplant über die Bühne gehen.

Innovation wird gefördert

Die Cleanworxx-Methode, die auch zur Schimmel-und Keimbekämpfung zur Anwendung kommt, erhält jetzt  von der Wirtschaftsagentur der Stadt Wien eine Innovationsförderung. Aufgrund von Effizienz, Nachhaltigkeit und vollkommener Unbedenklichkeit für Mensch und Tier wurde die Cleanworxx-Methode für förderungswürdig erachtet. Einen vollkommen neuen, zukunftsweisenden Weg konnte die „Gruppe2000“, Cleanworxx-Partner der ersten Stunde, mit der Wien-Süd-Wohnbaugenossenschaft in diesem Sommer realisieren: In einer neu errichteten  Wohnhausanlage wurde rechtzeitig vor Übergabe an Mieter und Eigentümer in jeder Wohneinheit eine Luftkeimmessung durchgeführt. Bei wenigen Wohnungen konnte eine Schimmel- oder Keimbelastung festgestellt werden und eine Luftwäsche wurde umgehend durchgeführt. Damit war gewährleistet, dass die Wohnung in einem schimmelfreien und hygienischen Zustand übergeben werden konnte.

 

Comments are closed.